Willkommen auf meiner Homepage
Begrüßung
News
Wer bin ich
Ursprung des Lagerbullen
Bedeutung Werner
Vorschulzeit
Meine Visitenkarten
Krankenzimmer
Mein Haus
Chronick des Schützenhauses
Mein Heimatort Geraberg
Landkarte
Spruch aus Geraberg
Interessen
Meine tierischen Hausbewohner
Videos von meinen Katzen
Meine Aquariumbewohner
Videos von meinen Fischen
Zwergenland
Damals wars
Arbeitszeit
Meine Familie
Unsere Rubinhochzeit
Unsere Familienregeln
Urlaubsgeschichten
Weihnachten
Wintereindrücke
Gartenparadies
Videos von meinen Garten
Vogelparadies im Garten
Meine fahrbare Untersätze
Sternzeichen
Was geschah?
Zum Gedenken
Mein Vater und sein Hobby
Todesjahr
Abschied
Bobby
Trixie
Postkarten
Mein Heimatland Thüringen
Blumenidylle
Museum
Zoo&Tierparkbesuche
Zu Besuch bei den Haflinger
Tierbeobachtung
Miniaturen
Fanzimmer
Mein Lieblingsverein
Klassentreffen
Meine Banner
Monatstatistik
Jahresstatistik
Meine Awards
Userbewertung
Bewertung meiner Homepage
Kalender
Hompage-Regeln
Umfrage
Gästebuch
Mein zweites Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap
Speedtest

 

 

  Campingurlaub am Kelbraer Stausee


Als wir nach der Wende Urlaub auf einen Campingplatz in der CCR machten

und dort aber in einen Bugalow übernachten, kam uns die Idee im nächsten Jahr zu Zelten.


Wir kauften uns zwei Zelte und verbrachten im August 1993 eine Woche auf den Kelbraer Campingplatz

und hatten auch noch das Glück, das die Tage von der Sonne begleitet wurde.


Nebenbei besuchten wir den Kyffhäuser und machten weitere Ausflüge in die näheren Umgebungen.


Da der Campingplatz auch ein Zeltkino hatte schauten wir uns den Film


" Bodyguard mit Kevin Costner und Whitney Houston " an.


Unser Zeltnachbar kam aus Weimar und der hatte nur eine Idee,

immer am Abend einen Kasten Bier zu trinken,

um dann die ganze Nacht bzw. am frühen Morgen zu schnarchen.

 

Das sollte nicht unser einziger Campingurlaub gewesen sein,

denn bis 1997 verbrachten wir auf folgenden Plätzen:

 

1994 camping-erlensee.de/bei Rosenheim

1995 camping-gruentensee.de in Haslach / Bayern

1996 camping-forggensee.de/ inRoßhaupten / Bayern siehe Bild

1997 domoscamping.hu/de/ in Ungarn siehe Bilder
                     

 

 

 Zurück in die Vergangenheit


Meine Tochter, Nichte und Bekannte waren am 14.08.2019


nach Kelbra gefahren, um den Campingplatz zu besuchen,


wo wir 1993 Urlaub gemacht haben.


Mithilfe von ausgedruckten Fotos zeigte sie den beiden,


die Stellen, wo wir damals uns aufhielten.


Es wurde viel verändert, damit es den Besuchern gefällt.


Wo eins das Kino war, sind jetzt schöne Unterkünfte,


in Form von großen Fässern und nebenan, steht eine neue


Sanitäranlage.


Auch das große Sanitärgebäude wurde von außen und innen


saniert.


Während die Außenfront mit Holzpaneelen versehen wurde,


ist der Innenbereich mit Fließen verschönert.


Das Eingangsgebäude ist im neuen Glanz.


Der MDR war an diesem Tag auch anwesend und produzierte einen Bericht,


der am Abend im Sachsen-Anhalt Journal kam.


So viele Camper sind gar nicht da gewesen, wie die Bilder zeigen.


Anschließend sind sie noch, in das Bad, welches sich daneben


befindet, gegangen, denn da waren wir auch.


Hat sich auch einiges geändert, denn es gibt nun einen schönen Spielplatz


und eine Wasserrutsche.

 

 

Urlaub im Bayerischen Wald

 

 

 

 

Urlaub in Hahnenklee 2009

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Osterurlaub im Harz

 



Ende April 2011 verbrachten wir eine Woche in Ballenstedt,

 

dem Geburtsort meiner Frau, um uns nicht nur zu erholen,

 

sondern auch Schwiegervater und Lebenspartnerin zu besuchen.


Wir haben unsere Fahrräder mitgenommen ,denn sportliche Tätigkeiten, waren jeden Tag angesagt.


Das Wetter stand auch auf unserer Seite, daher hatten wir jeden Tag blauen Himmel und Sonnenschein.


Wir wohnten in einer sehr schönen Ferienwohnung und der Vermieter hatte auch freundliche tierische Hausbewohner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Urlaub beim Bergdoktor

 

                                                                                                                           

 

 

Wer kennt ihn nicht den Bergdoktor aus der ZDF-Serie.

Da ich die Berge liebe war es mein Wunsch im vergangenen Jahr 2015

meinenen  Urlaub dort zu verbringen wo der Bergdoktor lebt.

Leider haben wir ihn nie gesehen, aber bei sonnigen und heißen Tagen

alle Drehorte und Umgebung kennengelernt.

Ellmau ( Praxis ,Rübenzahlalm ) ,Going ( Kirche und Zum wilden Kaiser ) ,

Scheffau ( Hintersteiner See ) , Söll ( Gruberhaus ) und der Föhrenhof,

wo die Innenaufnahmen vom Wilden Kaiser gedreht wurden.

Außerdem waren wir auf der Wochenbrunneralm , Wildpark Aurach, Kufstein,

Fohlenhof und Raritätenzoo in Ebbs.

 

 

Aufs Bild klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Urlaub an der Nordsee

 


Vom 25.08.2019-6.09.2019 verbrachten wir unseren diesjährigen Urlaub


in Büsum an der Nordsee.


Die folgende Übersicht zeigt, was wir unternommen haben:



25.08. - Anfahrt
(Essen, Spazieren,Auspacken)


26.08. - Spaziergang durch Büsum
(Hafen, Einkaufsmeile,Strandpromenade, laufen im Watt)


27.08. - Schifffahrt nach Helgoland
(Besichtigung der Einkaufsmeile,Lummenfelsen)


28.08. - Ausflug nach Hamburg
(Philharmonie, Miniaturwunderland,Anlegestellen)


29.08. - Einkaufen und spazieren
(Edeka Jensen, Strandpromenade)


30.08. - Einkaufen und spazieren
(große Edeka und spazieren)


31.08. - Ausflug nach Hamburg
(Hafenrundfahrt und Theater-König der Löwen)


1.09. - Spaziergang
(Büsum, Laufen im Watt)


2.09. - Fahrt nach St. Peter-Ording
(Naturerlebnistierpark, Eder-Sperrwerk)


3.09. - Fahrt nach Tönning und Spaziergang
( Multimar Wattforum, Hafen,Park)


4.09. - Fahrt nach Wesselburen
(Kohlesseum)


5.09. - Spaziergang zum Hafen


6.09. - Heimfahrt mit vielen Staus


(Nach 9 Stunden zu Hause angekommen)



Während es in der ersten Woche schön war,


wurde die zweite Woche nass und sehr stürmisch.


Wie die Übersicht zeigt, sind wir diesmal mehr gelaufen,


als gefahren.


Als wir nach Helgoland mit dem Schiff gefahren sind,


wurden wir vor dem Hafen, mit einem Börteboot zur Insel gebracht.


Unser Ziel war es dort, die Lummenfelsen zu besichtigen.


In Hamburg waren wir zweimal. Warum?


Einmal weil ich mir, das Miniaturwunderland ansehen wollte


und meine Frau, sich zu ihren 60. Ehrentag, König der Löwen


gewünscht hat.


Nebenbei haben wir die Philharmonie besucht und


eine Hafenrundfahrt gemacht.


Samstagabend als wir von Hamburg kamen,


fand auf der Familienlagune eine Pitch Party statt,


die bis 0.00Uhr ging.


Danach begann das stürmische Wetter.


Windböen und Regen bestimmten die nächste Woche.


Im Urlaub gibt es kein schlechtes Wetter,


nur schlechte Bekleidung, die wir aber nicht hatten.


Der Montag ging ja noch, da konnten wir vormittags,


den Tierpark und das Eder-Sperrwerk besuchen.


Auch der Dienstag war noch einigermaßen schön


begleitet von stürmischem Wind.


Da besuchten wir das Multimar Wattforum in Tönning.


War sehr interessant gewesen, aber durch viele Kinder sehr


belastend gewesen.


Der Mittwoch wurde grau, nass und stürmisch,


deshalb besuchten wir ein weiteres Museum,


und zwar in Wesselburen, das Kohlesseum.


In einer Vorführung wurde uns gezeigt,


wie aus Kohl, verschiedene Salate produziert wird.


Am Donnerstag, den letzten Urlaubstages,


machten wir nochmals einen Spaziergang


durch Büsum und Hafen.


Dabei bekamen wir von oben einige Duschen ab.


Die Heimfahrt verlief auch nicht so,


wie wir es uns erwünscht haben,


denn es waren diesmal einige Staus auf der A7,


obwohl wir sie gar nicht komplett gefahren sind. 

 

 

 

 

 

Erneuerter Urlaub in Büsum

 

 



Weil uns der Urlaub im vergangenen Jahr so gut gefallen hat,


haben wir dieses Jahr vom 30.08.20-6.08.20 noch einmal diesen in Büsum verbracht.


Eigentlich wollten wir im Hochhaus in einer Ferienwohnung wohnen, aber diese am Sonntagabend sahen,

 

waren wir sehr enttäuscht darüber.


Das Kopfteil des Bettes war beschädigt und locker.


Die Bettumrandung verstaubt und die Bettleuchten gingen nicht.


Die Kommode auf der das Radio stand wackelte wie ein Kuhschwanz.


Die Wände abgenutzt und in der Küche die Kaffeemaschine so verkeimt, sah unschön aus.


Meine Frau hat alles fotografiert und wir sind am nächsten Tag zur Vermietungsstelle gegangen und dies berichtet. 


Die schauten nicht schlecht, als sie die Bilder sahen.


Die wollten uns Rabatt für die Wohnung geben, aber wir bestanden darauf eine andere Ferienwohnung zu bekommen.


Nach einen hin und her hat dann die Chefin uns gegenüber eine neue gezeigt und die war supi eingerichtet.


Aber einen Mangel hatte sie auch, denn der Kleiderschrank im Schlafzimmer wackelte auch hin und her,

 

wenn man ihn berührte.


Wir haben also unsere Sachen im Hochhaus zusammengepackt und sind zur anderen Ferienwohnung gefahren.


Da hatten wir zwar keinen Meerblick mehr, aber dafür gleich in der Nähe die Edeka.


Folgendes haben wir nun in dieser eine Woche erlebt:



Sonntag – Anreise (Nach neuen Stunden mit Pause und vielen Staus)


Montag-Umzug in neue Ferienwohnung, Einkaufen im Kaufhaus Stolz, Edeka und Spaziergang zur Familienlagune


Dienstag-Schifffahrt nach Helgoland


Mittwoch – Büsum Tag (spazieren gehen um die Lagune bis zum Hafen und zurück)


Donnerstag – Vormittag im Watt und Nachmittag Schifffahrt zur Seehundebank


Freitag – Fahrt nach Sankt Peter Ording (Spazieren zur Seebrücke)


Samstag – Fahrt nach Friedrichskoog zur Seehundestation und Meldorf zur NABU


Sonntag – Heimfahrt

 


Nachdem wir unsere Sachen in die neue FW gebracht hatten,

 

sind wir zum Einkaufen gefahren.

 


Danach einräumen der Sachen.

 


Dienstag sind wir zum zweiten Mal nach Helgoland gefahren,

 

weil wir ja im letzte Jahr nicht alles sehen konnten in vier Stunden.

 


Das Wetter war auch wieder schön gewesen.


Mittwoch wie beschrieben.

 


Am Donnerstagvormittag haben wir uns entschlossen ins Watt zu gehen auch,

 

 

wenn das Wetter nicht so berauschend war.

 


Nach dem Essen sind wir dann Hafen gegangen und haben auf die Ole Büsum gewartet,

 

die uns dann zur Seehundebank gefahren hat.

 


Hinwärts saßen wir draußen, weil ich Bilder machen wollte.

 


Als es zurückging sind wir rein und haben auch gleich Platz gehabt,

 

denn nun begann es zu stürmen mit viel Regen.

 


Wir haben einen heißen Kakao getrunken, um uns aufzuwärmen.

 


Als wir wieder im Büsum ankamen, regnete es noch leicht.

 


Der Freitag zeigte sich wieder von seiner schönsten Seite

 

und da sind wir nach Sankt Peter Ording zum Marktplatz gefahren und von da aus zur Seebrücke.

 


Die sah zwar schön aus, aber um sie zu begehen, musste 3 € pro Person bezahlt werden.

 


Am Strand war eine Arche Noah (Gaststätte) deren Tageskarte voll mit Speisen

 

und Getränken war, aber auch mit dementsprechenden Preisen.

 


Windsurfen auf Rädern kann man da auch machen.

 


Auf dem Rückweg sind wir zu einem Bäcker, wo Frauchen ein Stück Torte bzw. Kuchen mit Tee und Kaffee kaufte

 

und uns dann draußen hinsetzten.

 


War aber kein Vergnügen, denn nun kamen einige Wespen,

 

 

die waren bei meiner Frau so unverschämt, das sie aufstand und

 

 

woanders hinging, um ihren Kuchen zu essen.

 


Danach ging es zurück zur FW.

 


Am letzten Urlaubstag haben wir in Friedrichskoog die Seehundestation besucht,

 

wo der Eintritt kostenlos war, aber wir was in

 

 

die Spendenbox gesteckt haben.

 


Die Station wird zurzeit umgebaut, daher nicht viele Seehunde gesehen.

 


Interessant war aber die Ausstellung gewesen in der bzw. auf dem Außengelände,

 

nur mit Mundschutz gelaufen werden musste.

 


Anschließend sind wir noch nach Meldorf zur NABU gefahren, aber die war leider zu.

 


Da sind wir halt zurück nach Büsum gefahren, wo wir nochmal im Kaufhaus bzw., in der Edeka waren.

 


Somit endet unser diesjähriger Urlaub in Büsum.

 


Nach sieben Stunden mit zwei Pausen und kurzzeitigen Stau,

 

sind wir gut zu Hause am Sonntag angekommen, wo schon

 

 

sehnsüchtig unser Kater Mikesch auf uns wartete.

 



 

 

 


Kostenlose Aufbau und Simulationsspiele spielen:
Dinogame | Bauernhof Spiel | Piraten Spiel | Mafias Game

Für den Inhalt dieser Kostenlosen Homepage ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Erstellt mit 1adeal HomepageMaker - Datenschutz